Allgemeinen Geschäftsbedingungen Quadrofaktum

1. Gegenstand
Stefan Schumacher ist der gesetzliche Vertreter von Quadrofaktum. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen dem Kunden und Quadrofaktum
geschlossenen Verträge über Veranstaltungen. Sie gelten auch für alle zukünftigen Vertragsbeziehungen auf diesem
Gebiet, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Kunden, die
Quadrofaktum nicht ausdrücklich anerkennt, sind für Quadrofaktum unverbindlich, auch wenn Quadrofaktum diesen nicht
ausdrücklich widerspricht. Die nachstehenden Bedingungen gelten auch dann, wenn Quadrofaktum in Kenntnis
entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden, die Veranstaltung vorbehaltlos durchführt.
2. Abschluss des Vertrages
Die Angebote von Quadrofaktum sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, Quadrofaktum hat diese ausdrücklich als
verbindlich bezeichnet. Mit der Anmeldung/Buchungsanfrage bietet der Kunde Quadrofaktum den Abschluss eines
Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Bei
Buchungsanfragen im Internet erhält der Kunde zunächst eine schriftliche Auftragsbestätigung per elektronischer Post
zurück. Der Kunde erklärt sich nach Erhalt diese Auftragsbestätigung mit den Bedingungen einverstanden. Dieses
Einverständnis gilt somit als Anmeldung. Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit
aufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht,
sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.
Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Annahme (Auftraqs-/Buchungsbestätigung) durch Quadrofaktum zustande.
Die Buchungsbestätigung enthält alle wesentlichen Angaben der gebuchten Veranstaltung. Weicht der Inhalt der
Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von Quadrofaktum vor, an das Quadrofaktum für
die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der
Teilnehmer innerhalb der Bindungsfrist gegenüber Quadrofaktum die Annahme erklärt. Als Annahme gilt auch die
Teilnahme an der Veranstaltung.
3. Leistungen
Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Angebot bzw. aus der
Bestätigung. Quadrofaktum ist berechtigt, bei Gruppen, wenn diese die vorher vereinbarte Mindestfahrzeugzahl von fünf
Fahrzeugen nicht erreichen, die in der Bestätigung vereinbarten Leistungsmerkmale entsprechend an die Teilnehmerzahl
anzupassen.
Quadrofaktum ist berechtigt, die vereinbarten Leistungen an die Witterungsbedingungen anzupassen, wenn die örtlichen
Verhältnisse nach der Ansicht von Quadrofaktum die Durchführung der Veranstaltung in der vereinbarten Form ohne
Gefährdung der Kunden und der eingesetzten Fahrzeuge nicht zulassen. Dem Kunden bleibt es unbenommen,
nachzuweisen, dass eine solche Gefährdung nicht vorgelegen hat